Dienstag, 3. März 2015

Project Life 2014 - November & Dezember

Auch hier bin ich spät dran mit dem Zeigen. Aber das Album ist fertig geworden, auch wenn es keine große Abwechslung zu den Monaten davor gibt. Mein Anspruch war hier: Hauptsache es wird fertig.









Die Bildquali ist nicht optimal, aber der verhangene Februar lässt im Moment nichts anderes zu. Und meine bescheidene Photoshopmagie reicht nicht aus um da mehr rauszuholen...

Puuh, ich bin ehrlich froh, dass ich mit 2014 abschließen kann und mich nun voll auf die Projekte in 2015 konzentrieren darf. Zu meinen Plänen und Anfängen für Project Life 2015 gibt es dann demnächst auch einen Bericht. 

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr euer PL für 2014 geschafft? Und startet ihr 2015 wieder bzw. neu?

Eure Valentina

Donnerstag, 26. Februar 2015

Endlich ist es fertig... December Daily 2014 (mit Video) plus Tipps & Tricks

Ich gebe zu, ich bin etwas spät dran. Weihnachten und der Jahresanfang liegen gute zwei Monate hinter uns und viele von euch beschäftigen sich gedanklich sicher schon mit dem Frühling oder Sommer... Trotzdem möchte ich euch, wie versprochen, mein fertiges December Daily aka Dezembertagebuch zeigen. Die Einleitung und mehr zum Rohling könnt ihr hier nachlesen.



Das Video beinhaltet diesmal spannende Extras wie Nägel, die einen neuen Anstrich vertragen könnten, eine Kamera außer Kontrolle und zahlreiche "Genau...". Der Star bleibt trotzdem das Dezemberalbum, hoffe ich.

                                  

Eine Liste der Produkte, die ich verwendet habe:






Was habe ich bei diesem Projekt gelernt? Meine Tipps & Tricks:

  • die täglichen Mails von Shimelle - Journal Your Christmas haben mir geholfen gedanklich am Ball zu bleiben, auch war das notieren so strukturierter → für kommende Projekte tägliche/ wöchentliche/ etc. Erinnerungen einbauen z.B. Post- its im Kalender oder Freundin, die regelmäßig nachfragt; Listen mit Ideen und/ oder To Do's vorfertigen und als Leitfaden verwenden
  • das schrittweise Zusammenstellen ging schnell & ich konnte Werkzeuge, Papiere und ähnliches für die nächsten Schritte schon wegräumen und hatte wieder einen übersichtlich Tisch → Arbeitsschritte bündeln, z.B. alle Fotos bearbeiten, dann erst stanzen, anschließend Bilder einkleben, Label einfügen, usw.
  • da ich das Material schon vorher zusammengestellt hatte, konnte ich immer sehr rasch entscheiden was ich wo verwende. Unnötiges stöbern in Papierhaufen, Embellishment und meiner Stiftsammlung entfiel → Materialpaket vor Beginn der Projektes zusammenstellen, quasi ein eigenes Kit erstellen
  • die Verwendung von gleichen/ ähnlichen Elementen, wie die Label oder Goldfarbe, "hält" das Album zusammen, auch wenn verschiedenartige Elemente, z.B. die Zahlen, dazukommen → einige Grundelemente aussuchen und diese immer wieder verwenden
  • auch ohne viele Bilder konnte ich unsere Dezembergeschichte gut dokumentieren → Bilder sind zwar schön, aber nicht zwingend um seine Geschichten festzuhalten
  • gerade bei langfristigen Projekten wie December Daily oder Project Life helfen tägliche Notizen um nichts zu vergessen → regelmäßig Notizen machen
  • ich hatte einiges anders geplant, als ich es dann tatsächlich umgesetzt habe. Das hat mir aber geholfen dieses Projekt überhaupt zu Ende zu bringen und jetzt tatsächlich ein fertiges Album in Händen zu halten → flexibel bleiben & sich der Situation anpassen








Bei Fragen & Anregungen hinterlasst mir einen Kommentar oder schreibt mich einfach an.

Eure Valentina


Dienstag, 24. Februar 2015

Ein produktiver Scraptag...

Ihr Lieben,

vielen Dank für eure Kommentare und Nachrichten bezüglich meiner letzten Posts. Das macht den Wiedereinstieg ins "Blogger- leben" doch gleich viel süßer.

Am Wochenende hatte ich ein paar Stunden Zeit und hab den Tag für eine intensive Scraprunde genutzt. Mann musste fleißig für eine Fortbildung lernen, also hab ich mich mit an den Tisch gesetzt und losgelegt.

Ich habe weiter am Jumpstart des Scrapbooktreffs gewerkelt und drei Layouts fertig gestellt. Hoffentlich gehen mir die nächsten auch so leicht von der Hand.





Für dieses Layout habe ich ein Papier von Authentique (Be(you)tiful- "Majestic" 2013) als Grundlage verwendet. Die Label & Kärtchen sind größtenteils ausgedruckt und ausgeschnitten, überwiegend aus den digitalen Kits von Amy Tangerine und Dear Lizzy. Der Schriftzug "spring" und die Enamel Dots sind von Studio Calico.




Bei diesem Layout ging es um den Kontrast von schwarz und weiß. Das Papier ist von Amy Tangerine aus der Stitched- Kollektion. Die Holzelemente sind von Studio Calico & der Rest aus meinem Beständen.





Ja, dass wird in den nächsten Monaten, schlimmenstenfalls sogar die nächsten Jahre, ein immer wiederkehrendes Thema sein: das Kind. Wenn ihr es irgendwann nicht mehr sehen könnt, sagt Bescheid. ;)

Das DIN A4- Format ist gerade so ein bisschen im Trend. Mir gefällt es auch sehr gut & ich bin sicher da werden noch mehr Layouts in dem Format folgen. Papiere sind von Studio Calico & Heidi Swapp - Hello Today. Das Label mit dem Text ist von Amy Tangerine- Stitched. Für die Kleckse habe ich meine geliebten Aquarellfarben von St. Petersburg. Nevskaya palitra verwendet.

Mehr Bilder gibt es heute nicht zu sehen. Ich bin bei meinem Project Life weitergekommen & habe mein Schwangerschaftsalbum auf den aktuellen Stand gebracht. Das zeige ich euch mal in einem Video.

Bis die Tage...


Donnerstag, 19. Februar 2015

Die ersten Babysachen...

Für 2015 habe ich mir vorgenommen wieder etwas mehr mit Papier, Schere und Kleber zu spielen. Um ein wenig in Schwung zu kommen werde ich den Jumpstart aus dem Scrapbooktreff nachwerkeln. Der Jumpstart findet immer im Januar statt & es gibt jeden Tag eine neue Inspiration in Form eines Layouts.

Der Januar ist zwar schon ein paar Tage her, aber die 31 Ideen kann man ja auch noch im Februar/ März umsetzen. Auf dem ersten Layout habe ich festgehalten, wie die allerersten Babysachen bei uns ins Heim eingezogen sind. Für mich ist das ja manchmal noch ziemlich abstrakt, dass da in knapp einem halben Jahr unser Kind drin stecken wird...





Die Qualität der Fotos ist durch die mittelmäßigen Lichtverhältnisse hier leider nicht so dolle. Aber man erkennt hoffentlich das wesentliche.

Verwendet habe ich Produkte aus Kits von Studio Calico, leider weiß ich nicht mehr genau was zu welchem Kit gehörte, da alles zusammen unsortiert in einer Kiste gelandet ist...

Dienstag, 17. Februar 2015

Hier so...

Ihr Lieben,

das letzte Mal habe ich Ende November von mir hören lassen. In der Zwischenzeit habe ich eine kleine Blogpause eingelegt. Nicht ganz freiwillig, muss ich gestehen.

Eigentlich ist der Grund für mein fernbleiben ein schöner... Anfang Dezember habe ich erfahren, dass ich im August Mama werde. Schneller als erwartet und geplant, aber die Freude ist natürlich trotzdem riesig. Leider hat mich dann das ein oder andere Schwangerschafts- wehwehchen ans Bett gefesselt und dann kamen auch noch einige Bakterien dazu... Kurz gesagt war meine Gesundheit im Dezember und Januar etwas angegriffen und mein Alltag auf das nötigste beschränkt.

Jetzt hat sich alles halbwegs eingependelt. Mein Immunsystem ist wieder voll da, die Zipperlein lassen nach und auch organisatorisch ist beinahe alles geregelt. Dem kleinen Stern geht es übrigens prächtig, meine Gesundheitsprobleme haben ihn/sie anscheinend nicht beeinträchtigt.

Zum Wiedereinstieg zeig ich euch kurz was ich hier so im Moment treibe:



  • Untersuchungen, Arztbesuche, Infoabende an Kliniken und ähnliches planen.
  • Spaziergänge sind Pflicht. 
  • Die ersten Babysachen sind ins Heim eingezogen.
  • Der Mann drängt auf Babybauchfotos. Jeden Samstag. Auch wenn wenig zu sehen ist.
  • Freude über die neue Tasche.
  • Frühling auf dem Esstisch. Langsam kann der Winter gehen.

Ich überlege und plane gerade, wie ich den Blog wieder mit Leben füllen kann. Ich habe noch einige Projekte von 2014, die, mehr oder weniger, fertig sind und darauf warten euch gezeigt zu werden. Dann habe ich natürlich einiges an neuen Alben und Projekten für 2015 geplant. Allerdings müsst ihr ein bisschen Geduld mitbringen, es wird wahrscheinlich eine Weile dauern, bis sich meine Blogroutine wieder einspielt.

Ich freue mich wieder Zeit und Lust für den Blog zu haben und möchte mich bei euch für das geduldige Ausharren bedanken. Vielen Dank für eure Nachfragen und lieben Nachrichten!

Voller Vorfreude,
eure Valentina


Donnerstag, 27. November 2014

One Little Word 2014 - September, Oktober & November

           

ONE LITTLE WORD ist ein Projekt von Ali Edwards.

Im September ging es darum die "wahre" Geschichte unseres Wortes und unserer Fortschritte zu dokumentieren. Es ging darum, uns bewusst zu machen, dass wir häufig einen negativen Blick auf das haben, was wir erreicht haben und uns damit auseinander zu setzen.


Der Oktober war ein wenig verspielter. Zur Aufgabe gehörte das spielen mit Farbe und Worten. Einen Brief an sich selber zu schreiben, dabei zu reflektieren und sich noch mal einiger Erkenntnisse bewusst werden... Das sollte man eigentlich öfters machen. Ich habe für die Umsetzung gleich meine neuen Aquarellfarben, habe ich zum Geburtstag bekommen, eingesetzt. 


Das Thema Dankbarkeit war im November zentral. Wir sollten uns darüber Gedanken machen, was nicht so geklappt hatte, wie wir uns das vorgestellt hatten. Und warum wir trotzdem dafür dankbar sind und was wir daraus gelernt haben. Natürlich war das auch eine Möglichkeit die erreichten Erfolge mit unserem Wort zu zelebrieren. 

Im zweiten Schritt haben wir noch drei Ziele gesetzt, die wir bis Jahresende in Angriff nehmen wollen.








Dienstag, 25. November 2014

Project Life 2014 - September & Oktober

             
September und Oktober waren gut ausgefüllt. Im September ging die Berufsschule wieder los & das Praktikum ist gestartet. Jetzt bin ich immer zwei Tage in der Woche in der Klinik und drei in der Schule, dass hat den vorher gewohnten Rhythmus doch wieder durcheinander gebracht. Auch fällt die Umstellung vom "Ferien- Modus" in den "Alltags- Modus" mir anfangs schwer.

Wir sind noch so viel wie möglich draußen unterwegs und kosten die Sonnentage und Gelegenheiten zum Wandern aus. Langsam schleichen sich aber schon die typischen Herbst- und Wintertätigkeiten ein. Wir puzzeln, schauen Filme und Serien und sitzen auch wieder mehr am Computer. 



Der Oktober ist dann auch schon richtig herbstlich. Es wird früher dunkel und die Energiereserven sind gefühlt nicht mehr ganz so voll... Abgesehen vom Schul- und Arbeitstag steht vor allem mein Geburtstag im Vordergrund. Ich werde 30! Ist das zu glauben? Da ist natürlich eine große Feier fällig, die vorbereitet werden will. Die Hochzeitsvorbereitungen kommen etwas mehr in Schwung und wir haben die ersten Termine um uns Locations anzusehen. Puuh! Das wird ein langer Weg werden... 

Im Oktober habe ich ja das Week In The Life Album umgesetzt, ansonsten aber wenig Zeit zum Scrappen und Basteln gefunden. Und die Weihnachtsgeschenke warten auch noch alle auf Fertigstellung. 

Ist das bei euch auch so? Zum Jahresende hin scheint die Zeit zu rasen und die Aufgaben und Termine kein Ende zu nehmen... Daher sind die PL Layouts für den September und Oktober auch recht ähnlich, schlicht und ohne schnick- schnack.




Und das Fotografieren ohne Spiegelungen funktioniert bei künstlichem Licht und im Dunkeln irgendwie auch so gar nicht... Das sind dann leider die Nachteile im Herbst. Den ich sonst innig liebe.